Startseite

FAQ's

Fragen & Antworten

Wahlzahnarzt

Wir sind aus Überzeugung Wahlzahnärzte, da wir für Sie genügend Zeit zur Verfügung haben um Sie auf höchst möglichem Niveau behandeln zu können. Zeit für Sie ist unser kostbarstes Gut. Wir haben keinen Zeitdruck, das werden Sie als Patient sehr zu schätzen wissen. Der Faktor Zeit hat einen entscheidenden Einfluss auf die Behandlungsqualität.

Kostenrückerstattung

Sie bekommen von Ihrer Kasse meist 80 % des Kassentarifes retour. Wir halten uns in den meisten Fällen an die autonome Honorarrichtlinie der Tiroler Zahnärztekammer. Leistungen wie Implantate, Inlays, Onlays, Kronen und Brücken müssen bei vielen Krankenkassen selbst bezahlt werden.

Kosten

Bevor wir mit der Behandlung beginnen, wird zuerst ein Heilkostenplan erstellt, der Sie über alle zu erwartenden Kosten und Leistungen informiert.

Master of Science in Oral Implantology (DGI)

Dieser postgraduale Titel stellt ein Gütesiegel für qualifizierte, akademisch geprüfte und zertifizierte Implantologie dar. Diese Ausbildung habe ich über eine der weltweit renommiertesten Fachgesellschaften für Implantologie, nämlich die Deutsche Gesellschaft für Implantologie (DGI), absolviert. Diese Ausbildung erfüllt selbstverständlich die Bologna-Kriterien. (http://de.wikipedia.org/wiki/Bologna-Prozess)

Hochwertige Fortbildungen im In- und Ausland sind für uns zentraler Bestandteil unserer Arbeit für Sie!

Behandlungsarten - Behandlungsdauer

Wir sind spezialisiert auf komplexe Fälle, die durchaus auch 2-3 Jahre an Behandlungsdauer bedürfen. Wir verstehen uns als Anlaufstelle für alle zahnmedizinischen und oralchirurgischen Behandlungen.

Technische Ausstattung

Wir legen größten Wert auf beste Technik wie z.B. digitales 3D-Röntgen, digitales Einzelbildröntgen, 3D-Mundscanner (ohne Abdruck, erfolgt nur optisch), digitale Wurzellängenmesssung, Mikroskop, Lachgas und vieles, vieles mehr….

Lachgas

Lachgas verhilft Ihnen zu einer unbeschwerten und kurzweiligen Zahnbehandlung. Fragen Sie uns bitte danach.

Hygiene

Die Hygiene (Sauberkeit) in unsere Ordination bzw. unserer Instrumente entspricht höchstem Stand der Technik. Alle Instrumente werden steril verpackt und erst bei Ihrer Behandlung geöffnet. Alle Sterilisationsschritte werden protokolliert.

Kinder

Unsere kleinsten Patienten sind uns ein großes Anliegen, weil der erste Kontakt mit dem Zahnarzt für die nächsten Jahre oder Jahrzehnte prägend sein kann.

CEREC-Methode (CERamicREConstruction)

Mit diesem Verfahren, das es seit 1980 gibt, können wir in einer Sitzung 2-3 Zähne mit einer hochwertigen Keramikversorgung wieder herstellen. Es handelt sich hierbei um eine computergestützte Keramiksofortversorgung, die einer Goldversorgung ebenbürtig ist - mit sehr vielen Vorteilen gegenüber Gold! Wir sind seit 2005 Anwender dieser Technik und seit 2008 sogenannte Heavy User (mehrmals täglich).